Am Nikolaustag alles prima mit WordPress 5.0 “Bebo” Gutenberg-Blocks und Themify Ultra

Sodele, das ist jetzt der erste Blogbeitrag mit WordPress 5.0, dem neuen Gutenberg-Editor inklusive Blocks-Feature und natürlich Themify Ultra. Wie nicht anders zu erwarten hat das Themify-Team einen super Job gemacht und Automattic, der WordPress Hersteller, natürlich auch 😉 Upgrade auf die Major-Version verlief smooth wie ein Minor-Update und alles funktioniert bestens miteinander. Jetzt mal in Ruhe weiter schauen was es da alles noch so Neues gibt.

Ok … ich hab gerade Return gedrückt und dann gibt es automatisch einen neuen Block. Gut. Davor jetzt noch ein — Read More — … ok, auch im Block.

Hey, und noch ein neuer Block 😉 … schaut es auch am besten selber an und macht das Upgrade … natürlich mit Backup davor. Mehr Infos vorab gibt es hier:

https://wordpress.org/news/2018/12/bebo/ (Werbe-Link)

Update 8.12.2018

Gerade habe ich den Classic-Editor installiert, jetzt kann ich je nach Bedarf zwischen neuem und altem Editor hin- und herschalten (über Profil). Der neue Editor ist gut aber beim Blogartikel Schreiben schätze ich gerade die Einfachheit des bisherigen Editors. Außerdem ist man als Themify-Ultra User im Bezug auf strukturierende Blöcke schon vom Themify Page-Builder verwöhnt. Gut, dann gibt es jetzt zwei Möglichkeiten um Inhalte in Form zu bringen aber wie gesagt bei Blogartikeln schön einfach: Zuerst Bild, dann Überschrift, dann Inhalt und unten bei Bedarf noch Elemente über den Page-Builder hinzu. So paßt das für mich.

Update 8.10.2019

Jetzt doch mit Gutenberg am “Drucken” 😉

Update 23.1.2020

Hin und her… Gutenberg wieder aus und Classic Editor an. Ich kam zu dem vorläufigen Schluss, dass Gutenberg sicher eine gute Sache ist für Seiten, die noch ohne Page-Builder arbeiten, aber für Seiten mit Themify Page-Builder macht das eigentlich keinen Sinn.

Der Themify Page-Builder ist um einiges leistungsfähiger und komfortabler und ein echtes Design-Werkzeug. Ich werd mir die Entwicklung von Gutenberg in Ruhe weiter anschauen …allerdings wird das Team von Themify auch nicht schlafen …und man kann auch beides zur gleichen Zeit miteinander verwenden.

Schön ist, dass man in der Fülle steht …und das ist bei WordPress gleichzeitig die Herausforderung.