Kläpper-di-Schepper – Shimano Saint Downhill-Scheibenbremse ruhig stellen

Was machen wenn die neu montierte 4-Kolben Downhill-Scheibenbremse alleine mehr scheppert als das erste Kinderrad während seiner ganzen Einsatzzeit zusammen? Antwort: Bremsbeläge tauschen und welche nehmen, die keine Kühlrippen haben, denn die originalen mit Kühlrippen sind im Bezug auf die Geräuschentwicklung einfach zu schwer bzw. die Halteklammer dafür zu schwach.

Die coole Optik ist nach dem Austausch zwar dahin aber wenigstens ist dann Ruhe beim moderateren Ritt über Stock und Stein. Schade denn gerade die Kühlrippenoptik hatte mir gut gefallen.

Die Bremse selbst bremst super, keine Frage und ich denke mir, dass die Ingenieure bei Shimano sich gesagt haben Prio 1 hat bei der Saint Standfestigkeit und Schepper-Geräusche wenn die Bremsbeläge mal nicht anliegen sind Nebensache, nur wusste ich das vor dem Kauf leider nicht und einmal verbaut und gefahren kann man die ja schlecht wieder retournieren. Gut, dass das Geräuschproblem mit dem Wechsel gegen Bremsbeläge ohne Kühlrippen relativ einfach zu lösen war. Hatte auch über andere Lösungen gelesen, z.B. die Halteklammer zwecks Verstärkung des Rückpressdrucks ein bisschen weiter auf zu biegen, oder hinten an die Bremsbeläge etwas Dämpfendes zu kleben, aber die werden richtig heiß, deswegen in diesem Fall lieber Methode sicher und einfach. Schwer raus und leicht ohne Kühlrippen rein, Ruhe.

So sehen die “Unruhestifter” mit cooler Optik aus: